blog jetzt moved / selfhosted

PANO_20150804_092030

es bleibt alles gleich. rolfgeneratedcontent.com ist jetzt nur selfhosted und damit nicht mehr über den reader auf wordpress.com abonnierbar.

für all jene die sich noch auf die wordpress.com site verirren, die unter rolfm.wordpress.com läuft, hier manuell der hinweis:

feedreader aktualisieren auf rolfgeneratedcontent.com/rss.

twitter updates http://twitter.com/rolfvanroot

24hour lifelog https://24now.co/u/rolfroyce

 

 

 

facebook whitewalling und 24now.co

vor einigen jahren schon ging ein mini-trend durchs netz: jugendliche haben sich bei jedem facebook logon/logoff ihren account aktiviert/deaktiviert. warum? weil während der account deaktiviert ist niemand eine facebook wall ansehen, beschmutzen, verunstalten, oder ewig in deiner historie herumwühlen kann. das ist zeimlich aufwändig, un-convenient jedenfalls. das wurde auch nicht zum massentrend – dazu ist facebook als ganzes zu sehr darauf ausgerichtet die userdaten ständig und immer zu verknüpfen. einen einfachen „close profile for the next x hours“ etc gibts nicht.

warum macht das überhaupt jemand? du hast nichts zu verbergen? wieviel der informationen die du auf social network teilst sollten wirklich permanent dort bleiben (über jahre, jahrzehnte)? wen interessiert dass ich vor 6 wochen skifahren war und vor 3 wochen mit freunden in der pizzeria? 80% der informationen können bedenkenlos gelöscht werden. was zu bleiben hat landet am eigenen blog. der rest ist social web noise, oder freundlicher ausgedrückt: ich halte meine freunde, familie und bekannten darüber informiert was sich in meinem leben tut, über ein zeitfenster von 24 stunden. also ein 24 stunden lifelog.

ich bin selbst grad dabei mein facebook profil von alten posts zu entfernen. es gibt nur 2 varianten: sein profil zur ruhe legen oder jeden verdammten post einzeln anklicken und löschen. da ich beruflich zur seitenadministration und diskussion in gruppen immer noch einen FB account brauche kann ich nicht vollständig darauf verzichten, also fällt die variante mit stilllegen und wieder inbetriebnahme flach. das löschen der einzelnen posts hab ich versucht mit einem mouserecorder zu automatisieren, das geht leider nicht weil dazu alle posts das gleiche format haben müssten. aber die hälfte hab ich schon geschafft.

Selection_025

warum das ganze? ich habe mit einem freund eine social networking app entwickelt: 24now ist der codename. dort verschwindet jeder post (text und/oder bild) nach 24h in einer archive view die nur mir zugänglich ist. einzelne posts können via templink direkt geteilt werden. für facebook und twitter gibts ein nettes feature: über die metatags schicken wir dorthin nur eine unscharfe version des bilds, das original bleibt auf 24now. unter einer eindeutigen user URL siehst du die 24 stunden von rolf: 24now.co/u/rolfroyce. hab ich 24 stunden nichts gepostet ist auch nichts zu sehen.

Selection_027

ich poste nichts mehr auf meinem facebook user profil, und wenn dann nur über 24now, sodass das original auf unserer eigenen site verbleibt. wir haben sie selbst entwickelt und ich weiß was im hintergrund abläuft. neben dem hier beschriebenen kernfeature ist es uns wichtig von anfang an zu transportieren: du kannst 24now jederzeit verlassen und wir löschen wirklich alles, wenn du das willst.

Selection_026

24now ist ein experimentielles social network app projekt, betrieben aus der wohnung von einem alten laptop (expect downtimes:)). wir wollten zuallererst unseren eigenen usecase abdecken: einen ort für social web content schaffen auf dem nicht alles permanent gespeichert bleibt und an werbetreibende verkauft wird. soweit sind wir jetzt und wir nehmen gerne betatester auf.

dich interessiert das thema temporary social media, social neteworking und vertrauenswürdiger umgang oder bist einfach neugierig? du kannst dich für einen beta account anmelden.

mehr über die 24now story gibts im zugehörigen blog.

 

go watch #CITIZENFOUR!

snowdentix

ich habe mir gestern die edward snowden doku von laura poitras im gartenbaukino angesehen und möchte dazu aufrufen dass meine blogleser das gleiche tun. der film lief im gartenbau erst den zweiten tag und ich hab das gartenbau bisher nur bei premieren so voll gesehen. freut mich dass der film auf solches interesse stoßt.

wenn der film in keinem kino in deiner nähe im programm ist ist es sicher im sinne von edward snowden sich der üblichen methoden des webs zu bedienen um an eine eigene kopie zu kommen.

die doku zeichnet die bisherigen ereignisse von der ersten kontaktaufnahme von edward snowden mit greenwald und poitras bis zu seiner ankunft in russland nach. natürlich kann die doku nicht die masse an bisher aufgedeckten überwachungsprogrammen und skandalen durch die snowden dokumente abhandeln, das würde wohl eine 24stündige doku hervorbringen. stattdessen fokusiert sie auf die großen programme wie tempora, prism etc. und zeigt das sich aufbauende medieninteresse. lange szenen der vorbereitung aus dem hotelzimmer mit edward snowden bei den ersten gesprächen mit greenwald und einem journalisten vom guardian. trotz der angespannten situation in den tagen vor der ersten veröffentlichung und des leaks um den whistleblower verliert snowden nicht den humor.

auch wenn ich bisher die leaks rund um snowden und durch ihn aufgedeckten geheimdienstskandale eng verfolgt habe schafft es die doku nochmal so richtig einen wachzurütteln. ich hoffe die doku findet viele seher und wird vor allem an schulen und universitäten gezeigt. auf twitter ist oft zu lesen „if you are a journalist go watch it“ oder „wenn du politik interessiert bist schau dir das an“ etc. – ich würde weiter gehen und sagen es ist bürger_innenpflicht sich diese dokumentation anzusehen.

in wien läuft die doku im gartenbau, filmcasino, ich glaub ins topkino kommt der film auch noch.

außerdem lesenswert ist dieses porträt über snowden im wired, vor allem die passagen die die etappen in snowdens geheimdienstkarriere nachzeichnen die dazu geführt haben dass er sich entschlossen hat an die öffentlichkeit zu gehen.

update! fresh van root, airbox, rolf generated content

rolf generated fresh van root

mit dem launch von fresh van root blogge ich kaum noch privates oder vermischtes. wer sich für meine beruflichen themen interessiert kann sich mal das freshvanroot blog ansehen. dort gehts um social web, startups, themen die eine onlineagentur interessieren. ebenfalls dort ist die podcast serie zu finden, in der ich bisher in knapp 10 ausgaben österreichische startups und ihre gründer vorgestellt habe. im fresh van root tumblr gibts bilder von unterwegs…

ein anderes projekt, das mich in „moonlighting time“ beschäftigt ist nach wie vor airbox. das upcycling projekt nimmt wöchentlich ein paar stunden in anspruch. aber es geht voran. seit der erstpräsentation der idee im frühjahr und den ersten prototypen ist einiges weitergegangen und eine zusammenarbeit mit einem professionellen designer wurde gestartet. die website hat gestern ein größeres update bekommen ist aber noch eine baustelle. aber eine kleine preview auf die nächsten prototypen gibt es schon.

rolf generated content is here to stay. ich hab jetzt nur mal das alte template abgelegt, und bin noch so ein wenig auf themensuche was ich in zukunft hier publizieren werde. eine umstellung auf ein englisches blog mit einem beitrag pro monat schwebt mir vor. das deswegen weil ich doch relativ viel auf englischen blogs und medienseiten kommentiere, und die die meinem profilen dort folgen landen dann jeweils auf einem deutschen weblog. ich nehme einen kleinen relaunch von rolf generated content für november in angriff…

stay tuned & thx for following! na geht doch schon mit englisch… :)

rolf generated furniture

BEI DER ARBEIT PROTO

das viele digital-arbeiten macht lust auf offline-arbeiten mit anfassbaren dingen. AIRBOX ist der outcome eines fresh van root moonlighting projects – also alles was sich in der zeit zwischen 20.00 und 24.00 noch ausgeht…

die idee in a nutshell: ales flugzeug interieur, hauptsächlich mal die standardcontainer, in schöne möbel verbauen. dazu ein konfigurator der das bestellen des individualmöbels erlaubt.

das ganze ist in web startup manier in den letzten 4 wochen entstanden. aber alleine kann man sowas in so kurzer zeit nicht hochziehen. dazu braucht es ein team bestehend aus einem motivierten tischler, einem open minded kooperationspartner der das flugzeug interieur zur verfügung stellt und einen web+kreativ-arbeiter – und natürlich helfende freunde.

so ist das minimum viable product fertig, rechtzeitig zum feschmarkt, dort präsentieren wir die ersten möbel des AIRBOX möbellabels. wer schon in der vergangenheit sich mit airline interieur eingedeckt hat kann mit unseren möbel die bestehende collection ergänzen.

der feschmarkt ist unser erster markttest. wer zeit hat findet uns am feschmarkt von freitag bis sonntag am gerstenboden, wo heuer erstmalig die neu geschaffene interieur design kategorie zuhause ist. neben dem möbel verkaufen wir auch airline geschirr, sitzgruppen, einen pilotensitz einer phantom f4 und die klassischen flugzeug trolleys.

mehr infos auf der frischen airbox website! und ich fahr jetzt in die ottakringer brauerei aufbauen…

airbox website screenshot

 

alle farben

 Orange – Blau – Rosa – Türkis – Azure – Rot – Khaki – Gelb – Koral – Lila – Grün – Magenta – Indigo – Cyan – Schwarz – Alle Farben

> Als ich Alle Farben zum ersten mal in der Baracke next to Pratersauna live gehört habe war mein Urteil schnell gefällt > „ja das ist halt so schunkel-polka-house mit bisschen trompete und saxophon – so zeitgeistiges zeug halt“ – schön gefeiert haben wir.

>> Dann kam das Secret Fusion Gig Set von der Fusion 2013 und alle waren so.. boah… was fürn Teil! 200 Plays von mir alleine, gesamt 855000 plays (!). Im sektor5 läuft das Set auch auf Dauer-Rotation, und immer wieder treffe ich Menschen die es unterwegs dabei haben.

>>> Und jetzt ist das Album da: Synesthesia. Seit 3 Tagen auf Dauer-Rotation. Ja es ist Schunkel-Polka-Klingeling-Easylistening-House. Aber sehr guter! Kaufempfehlung.